TSS-Aufwandsincentives werden fortgeführt

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2012/2013 hat die TSS mit den Aufwandsincentives eine neue Säule im Provisionsmodell geschaffen. Alle TSS-Partnerbüros können hierbei den zusätzlichen Mehraufwand im Reisebüro geltend machen, der nachweislich nicht mit einer Provisionszahlung durch den Veranstalter abgedeckt ist.

Die überwältigende Resonanz unserer Partnerbüros zeigt, dass wir mit dem Aufgreifen dieser Thematik auf dem richtigen Weg sind und den Nerv der Zeit getroffen haben. Zudem ist es uns gelungen, dass innerhalb der Touristikbranche eine rege Diskussion zum Mehraufwand im Reisebüro und entsprechenden Lösungsansätzen entstanden ist.

Um weiter produktiv an diesen Geschehnissen mitwirken zu können, gehen die Aufwandsincentives in eine zweite Runde - wir werden diese Säule im Incentivemodell auch für das Geschäftsjahr 2013/2014 anbieten.

Zudem haben wir eine weitere Kategorie in unseren Aufwandsincentives eingerichtet. Im Zuge der Umstellung auf den neuen SEPA-Zahlungsverkehr werden die Reisebüros on einigen Veranstaltern aufgefordert, ein Mandat für eine Firmenlastschrift zur Verfügung zu stellen, wobei zusätzliche Kosten bei der jeweiligen Bank entstehen. Diese können Partnerbüros als Mehraufwand bei der TSS geltend machen.